Startseite Aktuelles Parkmöglichkeiten Angebote B2B Unternehmen Presse Impressum Sitemap Kontakt Schließen
Parken in Mannheim
Menü
Home
Aktuelles
Parkmöglichkeiten

Presse

[18.11.2020] Pressemitteilung

Neu in Mannheim: Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen

In Mannheim können Autofahrer ihre Parkgebühren ab November auch per Mobiltelefon zahlen

In Mannheim können Autofahrer ihre Parkgebühren ab November auch per Mobiltelefon zahlen. Dafür kooperiert die Stadt Mannheim mit smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Die Parkscheinautomaten bleiben jedoch auch künftig in gewohnter Weise parallel in Betrieb. Dort finden sich in den kommenden Tagen Informationen mit den neuen Dienstleistern und ihren Anleitungen für die ersten Schritte zum Handyparken.
Erste Überlegungen zur Ermöglichung von Handyparken in Mannheim fanden schon vor längerer Zeit statt. Doch erst die Möglichkeit zur Verbesserung der technischen Ausstattung der kommunalen Parkraumüberwachung ermöglichte es dem Fachbereich Sicherheit und Ordnung als Parkraumüberwachungsbehörde und der Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH als Betreiber und technischer Betreuer der Parkscheinautomaten im Auftrag der Stadt Mannheim vor etwa drei Jahren konkret die Vorbereitungen für das Handyparken anzugehen. Die Lösung von Hardware- und Softwareproblemen, die Erfüllung von Datenschutzanforderungen sowie die Vereinbarung vertraglicher Regelungen konnten nun abgeschlossen werden. Das Handyparken als bargeldlose Zahlmöglichkeit ist daher ab November dieses Jahres in Mannheim möglich.

Handyparken funktioniert wie folgt:
Als Handyparken-Anbieter stehen derzeit „EasyPark“, „PARK NOW“, „moBiLET“, „Yellowbrick/flowbird.“, „paybyphone“, „Parkster“ und „PARCO“ zur Auswahl. Der Autofahrer muss sich bei einem oder mehreren dieser Anbieter einmalig registrieren. Die Anbieter unterscheiden sich u.a. in der Verbreitung, im Preis und in der Technik. Den Parkvorgang startet der Autofahrer per App, Anruf oder auch per SMS. Seine Parkzeit kann er ganz nach Bedarf stoppen oder verlängern. So entfallen Überzahlung und auch Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets. Für diesen Komfort addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge auf die kommunale Parkgebühr. Ob ein Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeiter des Ordnungsamts am Kennzeichen, das sie mit einem zentralen Online-System abgleichen.

Christian Specht, erster Bürgermeister der Stadt Mannheim freut sich, dass es jetzt endlich losgeht: „Die Einführung des Handyparkens in Mannheim ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zum bargeldlosen Zahlen und gerade in der aktuellen Zeit sicher eine willkommene Funktion.“

Derzeit lassen sich in etwa 160 weiteren Städten, die mit der smartparking-Plattform arbeiten Parktickets mit dem Smartphone lösen. So zum Beispiel in Speyer, Worms, Frankfurt, Köln, Berlin oder Hamburg. Smartparking unterstützt Städte und Gemeinden bei der Einführung von effizienten und bürgernahen Lösungen für das bargeldlose Bezahlen von Parkgebühren. Diese wettbewerbsübergreifende Plattform ist offen für alle Handyparken-Anbieter. Bürgermeister Lothar Quast, Dezernent u.a. für Verkehr erklärt „Das Handyparken und die damit verbundenen Möglichkeiten lassen auch erwarten, dass die Parkraumbewirtschaftung künftig effektiver umgesetzt werden kann“.

Mehr Informationen gibt es bei www.smartparking.de und bei den Anbietern: www.easypark.de, www.park-now.com, www.mobilet.de, www.yellowbrick.de, www.paybyphone-parken.de, www.parkster.com, www.parco-app.de

[18.11.2020] Neu in Mannheim: Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen

In Mannheim können Autofahrer ihre Parkgebühren ab November auch per Mobiltelefon zahlen

Weiterlesen >

[1.4.2020] Eine besondere Situation für uns alle

Die MPB sind in der Krise auch weiterhin für ihre Kunden da

Weiterlesen >

Seite 1   

Pressearchiv  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007